| This content in english |

Debian Lenny - Amavis - E-Mail aus Quaränte schicken

Situation

Eine E-Mail ist vom System als Spam klassifiziert und in Quarantäne gespeichert worden.
Angenommen, die E-Mail ist unter /var/lib/amavis/virusmails/0 abgelegt und heißt spam-0zUi3BKrmZeo.gz

Die E-Mail soll frei gegeben und an eine andere E-Mail-Adresse verschickt werden. Eine E-Mail-Adresse muss weiter unten auf jeden Fall angegeben werden. Sonst tut sich nichts.

Dazu wechselt man in das Verzeichnis /var/lib/amavis/virusmails. Vorteilhaft ist, dass man dann beim Tippen die Tab-Taste verwenden kann, um die Kommandos und besonders die Bezeichnung der E-Mail besser einzugeben.

amavis Konfiguration prüfen

/etc/amavis/conf.d/25-amavis_helpers

Auszug Anfang

$unix_socketname = "/var/lib/amavis/amavisd.sock";

$interface_policy{'SOCK'} = 'AM.PDP-SOCK';
$policy_bank{'AM.PDP-SOCK'} = {
protocol => 'AM.PDP',
auth_required_release => 0, # don't require secret-id for release
};

1; # ensure a defined return

Auszug Ende

E-Mail frei geben

Speicherort der E-Mail: /var/lib/amavis/virusmails/0

Name der E-Mail: spam-0zUi3BKrmZeo.gz

Eingabe als root (an die hier angegebene E-Mail-Adresse wird die E-Mail verschickt):

mailserver:/# cd /var/lib/amavais/virusmails
mailserver:/# amavisd-release 0/spam-0zUi3BKrmZeo.gz email-at-domain.de

Meldung des Systems

250 2.0.0 Ok, id=rel-0zUi3BKrmZeo, from MTA([127.0.0.1]:10025): 250 2.0.0 Ok: queued as 9228D294001
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren