VLAN pruning

Pruning Bedeutung in der Cisco-Literatur:
Es wird bestimmt, welche VLANS über einen Trunk übermittelt werden. Das kann konfiguriert werden.

Prüfen, welche VLANs über den Trunk übermittelt werden dürfen.

Switch>ena
Switch#show interfaces trunk
port        Mode         Encapsulation  Status      Native vlan
Gig0/1      desireable   n-802.1q       trunking    1

Port        Vlans allowed on trunk
Gig0/1      1-1005

Port        Vlans allowed an active in management domain
Gig0/1      1,10

Port        Vlans in spannung tree forwarding state and not pruned
Gig0/1      none

Switch#

VLANs 1 bis 1005 dürfen über diesen Port, diesen Trunk übermittelt werden. Aktuell werden VLAN 1, das Standardvlan und VLAN 10, das vorher erstellt wurde, übermittelt werden.

Mit Blick auf die Sicherheit würde VLAN 1 durch eine andere Zahl ersetzt werden. Dann würde man bestimmen, ob dieses VLAN übermittelt werden dürfte oder nicht.

In diesem Modell soll nun das VLAN 20 erlaubt werden. Beschrieben wird zunächst, wie man das nicht(!) tun soll. Das Ergebnis wird sein, dass dadurch alle bestehenden VLANs gelöscht werden.

Switch#conf t
Switch(config)# interface gigabitEthernet 0/1
Switch(config-if)#switchport trunk ? [zeigt die Hilfe an]
  allowed  Set allowed native characteristics when
           interface ist in trunking mode
  native   Set trunking native characteristics when 
           interface is in trunking mode
switchport trunk allowed ? [zeigt die Hilfe an]
  vlan	   Set allowed VLANs when interface
		   is in trunking mode
Switch(config-if)#switchport trunk allowed vlan ? [zeigt die Hilfe an]
  WORD     VLAN IDs of the allowed VLANs when this
           port is in trunking mode
  add      add VLANs to the current list
  all      all VLANs
  except   all VLAns except the following
  none     no VLANs
  remove   remove VLANs from the current list

Switch(config-if)#switchport trunk allowed vlan 20

Das VLAN 20 ist nicht(!) zu den bestehenden VLANs hinzugefügt worden. Alle anderen VLANs sind gelöscht worden.

Switch(config-if)#end
Switch# show interfaces trunk
port        Mode         Encapsulation  Status      Native vlan
Gig0/1      desireable   n-802.1q       trunking    1

Port        Vlans allowed on trunk
Gig0/1      20

Port        Vlans allowed an active in management domain
Gig0/1      none

Port        Vlans in spannung tree forwarding state and not pruned
Gig0/1      none

Jetzt ist allein für das VLAN 20 die Kommunikation über diesen Port erlaubt. Die anderen VLANs wurden gelöscht. Darum muss darauf geachtet werden, Zusatzparameter 'add' einzusetzen. Nun wird das wieder rückgängig gemacht.

Switch#conf t
Switch(config)# interface gigabitEthernet 0/1
Switch(config-if)# no switchport trunk allowed vlan 20

Damit wird die voherige Konfiguration rückgängig gemacht, dann...

Switch(config-if)#switchport trunk allowed vlan add 20
Switch(config-if)#exit
Switch(config)#end
Switch#show interfaces trunk
port        Mode         Encapsulation  Status      Native vlan
Gig0/1      desireable   n-802.1q       trunking    1

Port        Vlans allowed on trunk
Gig0/1      1-1005

Port        Vlans allowed an active in management domain
Gig0/1      1,10

Port        Vlans in spannung tree forwarding state and not pruned
Gig0/1      none

VLAN 20 ist hier nicht zu sehen. Es sind ja alle VLANs von 1-1005 erlaubt. Darum ist hier kein Unterschied zu sehen. Der Zusatz 'add' muss also hinzugefügt werden. VLAN 20 ist kein Bestandteil dieser Switchkonfiguration.

Quelle: Tom Wechsler

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren