Den VLANs verschiedene Interfaces zuweisen

Anmerkung: In eckigen Klammern '[...]’ stehen weitere Inhalte oder Kommentare.

Aufgabe

Den VLANs sollen verschiedene Interfaces zugewiesen werden

Durchführung

Diese VLANS sind auf dem System vorhanden. Aktuell sind alle Ports dem Default-VLAN zugewiesen.

VLAN Name        Status Ports
---- ----------- ------ ------------------------------
1    default     active Gi1/0/1, Gi1/0/2 Gi 1/0/3
                        Gi1/0/4, Gi1/0/5 Gi 1/0/6
                        Gi1/0/7, Gi1/0/8 Gi 1/0/9
                        Gi1/0/10, Gi1/0/11 Gi 1/0/12
                        Gi1/0/13, Gi1/0/14 Gi 1/0/15
                        Gi1/0/16, Gi1/0/17 Gi 1/0/18
                        Gi1/0/19, Gi1/0/20 Gi 1/0/21
                        Gi1/0/22, Gi1/0/23 Gi 1/0/24
                        Gi1/0/25, Gi1/0/26 Gi 1/0/27
                        Gi1/0/28
10   VERKAUF     active
20   BUCHHALTUNG active
[...]

Switchport 10 soll dem VLAN 10 zugewiesen werden. Dies sind die Kommandos. In den Konfigurationsmodus wechseln, auf das betreffende Interface zugreifen, das betreffende Interface dem VLAN zuweisen.

sw01#conf t
sw01(config)#interface gigabitEthernet 1/0/10
sw01(config-if)#switchport access vlan 10
sw01(config-if)#

Es wird ein weiteres Interface eine VLAN zuweisen. Dazu den Interface-Mode verlassen, ein anderes Interface einem VLAN zuweisen.

sw01(config-if)#exit
sw01(config)#interface gigabitEthernet 1/0/11
sw01(config-if)#switchport access vlan 10
sw01(config-if)#

Mehrere Interfaces einem VLAN zuweisen

Um mehrere Interfaces einem VLAN zuzuweisen, kann der Range-Befehl verwendet werden.
hier sollen die Interfaces 20 bis 25 dem VLAN 20 zugewiesen werden.

sw01(config)#interface range gigabitEthernet 1/0/20 - 25
sw01(config-if-range)#switchport access vlan 20

Prüfen mit Rückkehr zum Enable-Modus und Aufrufen der VLANS.

sw01(config-if-range)#end
sw01#sh vl brief

VLAN Name        Status Ports
---- ----------- ------ ------------------------------
1    default     active Gi1/0/1, Gi1/0/2 Gi 1/0/3
                        Gi1/0/4, Gi1/0/5 Gi 1/0/6
                        Gi1/0/7, Gi1/0/8 Gi 1/0/9
                        Gi1/0/12, Gi1/0/13, Gi1/0/14 
                        Gi1/0/15, Gi1/0/16, Gi1/0/17 
                        Gi1/0/18, Gi1/0/19, Gi1/0/26
                        Gi1/0/27, Gi1/0/28
10   VERKAUF     active Gi1/0/10, Gi1/0/11
20   BUCHHALTUNG active Gi1/0/20, Gi1/0/21, Gi1/0/22
                        Gi1/0/23, Gi1/0/24, Gi1/0/25
[...]

Interface einem VLAN zuweisen und dabei das VLAN erstellen

Ein Interface wird einem VLAN, das noch nicht erstellt wurde, zugewiesen, das System meldet, dass es das VLAN noch nicht gibt, erstellt es und weist das Interface cem VLAn zu.

sw01#conf t
sw01(config)#interface gigabitEthernet 1/0/1
sw01(config-if)#switchport access vlan 30
%Acces VLAN does noch exist. Creating vlan 30
sw01(config-if)#

Übersicht anzeigen lassen

sw01(config-if)#end
sw01#sh vl br

VLAN Name        Status Ports
---- ----------- ------ ------------------------------
1    default     active Gi1/0/2 Gi 1/0/3Gi1/0/4
                        Gi1/0/5 Gi 1/0/6, Gi1/0/7
                        Gi1/0/8 Gi 1/0/9, Gi1/0/12
                        Gi1/0/13, Gi1/0/14, Gi1/0/15
                        Gi1/0/16, Gi1/0/17, Gi1/0/18
                        Gi1/0/19, Gi1/0/26, Gi1/0/27
                        Gi1/0/28
10   VERKAUF     active Gi1/0/10, Gi 1/0/11
20   BUCHHALTUNG active Gi1/0/20, Gi 1/0/21, Gi1/0/22
                        Gi1/0/23, Gi 1/0/24, Gi1/0/25
30   VLAN030      active Gi/1/0/1
[...]
sw01#

Das neue VLAN wird automatisch 'VLAN030' genannt. Es gab an dieser Stelle keine Möglichkeit, dem VLAN einen Namen zu geben.

Deswegen ist es günstiger, zuerst die VLANs zu erstellen und zu benennen und ihnen dann die Interfaces zuzuweisen.

Quelle: Tom Wechsler

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren