Windows Server 2003 - Terminalserver - Profil - Ansicht, Details

Situation

In einem Netzwerk arbeiten die Clients auf Windows Terminalserver 2003. Es gibt mehr als einen Terminalserver. Die Benutzer/innen können bei jeder Anmeldung mit einem anderen Terminalserver verbunden werden. Allen Benutzer/innen wurde ein korrekt erstelltes obligatorisches Benutzerprofil zugewiesen. Eine Gruppenrichtlinie für die Terminalserver wurde erstellt und funktioniert.

Problem

Sie haben mit einem Benutzer die Einstellungen für die Ordneransicht auf 'Ansicht', 'Details' eingestellt. Diese Einstellung wird jedoch nicht übernommen, wenn ein/e normale/r Benutzer/in sich anmeldet.

Lösung

In der Gruppenrichtlinie unter

Benutzerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten, Windows-Explorer

die Einstellung Klassische Shell auf Deaktiviert stellen. Wenn ein/e Benutzer/in sich das nächste Mal zu einer Terminalsitzung anmeldet, wird die Einstellung aus dem obligatorischen Profil übernommen.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren