Aphorismen

| zum Seitenende |


Sei vorsichtig beim Formulieren Deiner Wünsche. Sonst heißt es am Ende: Wunsch erfüllt - Pech gehabt!


Die Welt ist meine Vorstellung. (a.a.O., §1, 29)

Arthur Schopenhauer, 22.02.1788 bis 21.09.1860, deutscher Philosoph, Die Welt als Wille und Vorstellung I, Erster Teilband, Diogenes 1977


Also was Einer an sich selber hat ist zu seinem Lebensglücke das Wesentlichste. (a.a.O., 352)

Wer eben fröhlich ist hat allemal Ursache es zu seyn: nämlich eben diese, daß er es ist. (a.a.O., 354)

Arthur Schopenhauer, 22.02.1788 bis 21.09.1860, deutscher Philosoph, Parerga und Paralipomena I, zweiter Teilband, Aphorismen zur Lebensweisheit, Diogenes 1977


Es gibt eine Not, die eng und kleinlich macht, und eine andere, die groß und stark macht. Die Entscheidung liegt beim Einzelmenschen.

There ist a plight that makes us narrow and petty, and another that makes us big and strong. The decision lies with each one of us.

Otto Heuschele, 08.05.1900 bis 16.09.1996, deutscher Schriftsteller, Herausgeber, Pädagoge


Wir denken uns nicht in eine neue Art des Lebens. Wir leben uns in eine neue Art des Denkens hinein.

You don't think your way into an new kind of living. You live your way into an new kind of thinking.

Henri Nouven, 24.01.1932 bis 21.09.1996, niederländischer Priester, Psychologe, geistlicher Schriftsteller


Die größte Vergeudung unseres Lebens besteht in der Liebe, die nie gegeben wurde.

Elsa Brändström, 26.03.1888 bis 04.03.1948, schwedische Philantrophin


Für die Entwicklung eines Menschen sind die bitteren Stunden unerlässlich.

Bitter hours are essential for the development of a person.

Wer sich ärgert, büßt die Sünden anderer.

Who gets angry pays for the sins of others.

Konrad Adenauer, 05.01.1876 bis 19.04.1967, erster Bundeskanzler (1949 bis 1963)


Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.

Paul Watzlawick, 15.07.2019 bis 31.03.2007, österreichisch-amerikanischer Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Soziologe, Philosoph


Nicht weinen, nicht zürnen, sondern begreifen

Baruch de Spinoza, 24.11.1632 bis 21.02.1677, niederländischer Philosoph


Der Pessimist beschwert sich über den Wind. Der Optimist erwartet, dass er dreht. Der Realist stellt die Segel richtig ein.

The pessimist complains about the wind; the optimist expects it to change; the realist adjusts the sails.

William A. Ward, 1921 bis 30.03.1994, amerikanischer Author


Die Qualität des Tages zu beeinflussen, ist die höchste Kunst.

To affect the quality ot the day, that ist the highest of arts.

Henry David Thoreau, 12.07.1817 bis 06.05.1862, US-amerikanicher Schriftsteller, Dichter und Philosoph


Bei jeder Entscheidung gewinnt man etwas und gibt man etwas auf.

With every decision we win some an we lose some.

Gerda Tackmann, biographische Daten unbekannt. Im Kommentar erwähnt: Charles Haddon Spurgeon, 19.06.1834 bis 31.01.1892, britischer Baptistenpastor und Prediger.


Man muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen.

One must learn what has to be learnt, and then go one's own way.

Georg Friedrich Händel, 23.02.1685 bis 14.04.1759, deutsch-britischer Komponist des Barock


Es gibt keinen Zauber, der dem eines sanften Herzens gleicht.

There ist no charm equal to tenderness of heart.

Jane Austen, 16.12.1775 bis 18.07.1817, englische Schriftstellerin


Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten.

Who always tells the truth can afford to have a bad memory.

Theodor Heuss, 31.01.1884 bis 12.12.1963, deutscher Politiker (FDP), erster deutscher Bundespräsident (1949 bis 1959), Friedensnobelpreis des Deutschen Buchhandels 1959


Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben, sondern wie wir das Leben von anderen verändert haben.

What counts in life ist not the fact that we have lived. It ist what difference we have made to the lives of others.

Nelson Rolihlahla Mandela, 18.07.1918 bis 05.12.2013, südafrikanischer Politiker und Aktivist im Widerstand südafrikanischer Politiker, Stammesführer der Zulu, Präsident des African national Congress (ANC; 1952 bis 1967)


Die Kunst des Erfreuens besteht darin, selbst erfreut zu sein.

The art of pleasing consists in being pleased.

William Hazlitt, 10.04.1778 bis 18.09.1830, englischer Schriftsteller


Müde Menschen haben entweder zu viele oder gar keine Ziele.

Tired people either have too many or no goals.

Peter Ebeling, 28.11.1929, deutscher Volksautor


Gott verlangt nichts vom Menschen, ohne ihm zugleich die Kraft dafür zu geben.

God demands nothing of human beings without also granting enough strength for it.

Edith Stein (Ordensname Theresia Benedicta a Cruce), 12.10.1891 bis 09.08.142, deutsche Philosophin und Ordensfrau


Jeder würde sein eigenes Leben gleich viel schöner finden, wenn er aufhörte, es mit dem Leben der Leute von nebenan zu vergleichen.

Everyone would find his own life much more beautiful if he stopped comparing it to the lives of the people next door.

Henry Fonda, 16.05.10905 bis 12.08.1982, US-amerikanischer Filmschauspieler


Der Pessimist sagt: "Eine Wolke vor der Sonne!" - Der Optimist sagt: "Die Sonne hinter einer Wolke"!

The pessimist says: "A cloud in front of the sun!" - The optimist says: "The sun behind a cloud!"

Kurt Tucholsky, 09.01.1890 bis 21.12.1935, deutscher Schriftsteller, Jounalist, Satiriker


Kopfschmerz ist kein Aspirinmangel.

A headache is not a lack of aspirin.

Matthias Varga von Kibéd, 27.10.1950, deutscher Logiker und Wissenschaftstheroretiker


Gut Ding braucht Langeweile

Good work takes some tedium.

Siegbert Latzel, 25.02.1931, deutscher Germanist, Philosoph, Schriftsteller, Aphoristiker


Es ist besser, Unrecht zu erleiden, als zu tun, und glücklicher, manchmal betrogen zu werden, als nicht zu vertrauen.

It ist better to suffer wrong than to do it, and happier to be sometimes cheated than not to trust.

Samuel Johnson, 18.09.1709 bis 13.12.1784, englischer Gelehrter, Lexikograf, Schriftsteller, Dichter, Kritiker


Glück ist ein flüchtiger Moment. Kein Ziel, eher ein Geschenk.

Happiness is an exclusive moment. No aim, rather a gift.

Monika Minder, 1961, Schweizer Webdesignerin und Autorin


Vergleiche machen unsere Freunde zu Feinden.

Comparison turn our friends into enemies.

Philemon, ca. 300 vor Christus, bis 264/263 vor Christus, griechischer Komödiendichter


Eine halbe Stunde Meditation ist absolut notwendig - außer wenn man sehr beschäftigt ist. Dann braucht man eine ganze Stunde.

Half an hour's meditation each day ist essential - except when you are busy. Then a full hour is needed.

Franz von Sales, 21.08.1567 bis 28.12.1622, französicher Fürstbischof von Genf mit Sitz in Annecy, Ordensgründer, Mystiker und Kirchenlehrer


Die Fakten sind immer weniger als das, was wirklich passiert ist.

The facts als always less than what really happened.

Nadine Gordimer, 200.11.1923 bis 13.07.2014, südafrikanische Schriftstellerin, Nobelpreis für Literatur 1991


Wir sind eine Unmöglichkeit in einem unmöglichen Universum.

We are an imposibilitiy in an impossible universe.

Ray Bradbury, 22.08.1920 bis 05.06.2012, US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor


Die Stille ist göttlich - in ihr hat alles seinen Ursprung.

Silence ist divine - everything arises from it.

Eileen Caddy (geb. Eileen Marion Jessop), 26.08.1917 bis 13.12.2006, britische spirituelle Lehrerin und Autorin, Gründerin der Findhorn-Gemeinschaft


Das Leben geschah, weil ich umblätterte.

Life happened because I turned the pages.

Alberto Adrián Manguel, 13.03.1948, argentinisch-stämmiger kanadischer Schriftsteller, Literaturdozent, Übersetzer und Redakteur


Lüge - du bist nicht der Gegenpart der Wahrheit, sondern nur ihre Variante von Blindheit, Irrtum und Angst.

Lie - you are not the counterpart of the truth but only its variation of blindness, errors and fear.

Christa Schyboll, 06.05.1952, deutsche Journalistin und Autorin


Der Schmerz ist das, was wir als das uns Eigenste und als das Fremdeste empfinden.

Pain is what we experience both as the most personal and the strangest sensation.

Abroise Paul Toussaint Jules Valéry, 30.10.1871 bis 20.07. 1945, französischer Lyriker, Philosoph und Essayist


Charme ist Charakter, der sich von seiner schönsten Seite zeigt.

Charm is chracter presented as its best.

Lothar Schmidt, 10.12.1922 bis 21.01.2015, deutscher Politikwissenschaftler, Jurist und Hochschullehrer.


Edel lebe und schön, nicht um der Vergeltung, nur um der Schönheit des Lebens willen.

Live nobly and beautifully, not in order to retaliate, but only for the sake of life's beauty.

Hans Theodor Storm, 14.09.1817 bis 04.07. 1888, deutscher Erzähler und Lyriker des Realismus


Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.

Everything should be made as simple as possible, but not simpler.

Wunderzu negieren heißt, die wirklichkeit nicht ernst zu nehmen.

Negating miracles means not taking reality seriously

Albert Einstein, 14.03.1879 bis 18.04.1955, deutsch-US-amerikanischer Physiker, Nobelpreis für Physik 1921


Jeder meint, dass seine Wirklichkeit die wirkliche Wirklichkeit ist.

Everyone considers his own reality the real reality.

Paul Watzlawick, 27.07.1921 bis 31.03.2007, österreichischer Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Psychoanalytiker; Soziologe, Autor und Philosoph


Die einzige Kur gegen Eitelkeit ist Lachen, und der einzige Fehler, der lachhaft ist, ist Eitelkeit.

The only cure of vanity ist laugther; and the only fault that's laughable ist vanity.

Henri-Louis Bergson, 18.10.1859 bis 04.01.1941, französischer Philosoph, Nobelpreis für Literatur 1927


Unser Leben selbst ist das Instrument, mit dem wir mit der Wahrheit experimentieren.

Our own life is the instrument with which we experiment with truth.

Achtsamkeit ist Energie, die auf alle Dinge und Aktivitäten ihr Licht wirft.

Mindfulness is energie that sheds light on all things and all activities

Lächle, atme und gehe langsam.

Smile, breath, and go slowly.

Thich Nhât Hanh (eigentlich Nguyen Xuân Bào), 11.10.1926, vietnamesischer buddhistischer Mönch, Ordensführer (Tiêp-Hiên-Orden = Orden des Einsseins) und Autor


Die guten Mächte sagen: "Ich will schaffen und sein." Die bösen sagen: "Ich will haben und scheinen."

The good powers say: "I want to create an be." The evil say: "I want to have and seem."

Walther Rathenau, 29.09.1867 bis 24.06.1922, deutscher Literat und Staatsmann


Die Mehrzahl der Menschen, die ein Konzert besuchen, tun es nicht wegen der guten Töne, sondern wegen des guten Tones.

The majoritiy of people going to a concert don't do it because of their good taste but because of it's good taste.

Keine Autorenangaben


Wer Gesetze schafft, muss streng, wer sie handhabt, milde sein.

Lawmakers must be strict, the one executing them must be merciful.

Sprichwort aus China


Es ist eine große Ehre, der ehrliche und innige Freund eines Tieres sein zu dürfen.

It is a great honour to be the honest and dear friend of an animal.

Stefan Wittlin, ??.??.1961, schweizer Hundetherapeut, Tierpsychologe, Autor


Ob ein Mensch in einer guten oder schlechten Laune ist, hängt von seinem Willen ab.

A man's being in a good or bad humar depends upon his will.

Samuel Johnson (genannt Dr. Johnson), 18.09.1709 bis 13.12.1784, englischer Gelehrter, Lexikograf, Schriftsteller, Dichter und Kritiker


Man kann in die Knie sinken, um zu kriechen, aber auch, um sich zu erheben.

You can sink to your knees to crwal, but also to rise up.

Rupert Schützbach, 04.10.1933, deutscher Zöllner und Aphoristiker


Die Geschichte hat kein letztes Wort.

History has no final say.

Demokratie ist keine Frage der Zweckmäßigkeit, sondern der Sittlichkeit.

Democracy isn't a matter of practicality but of morality.

Willy Brandt, 18.12.1913 bis 08.10.1992, deutscher SPD-Politiker, deutscher Bundeskanzler (1969 bis 1974), Nobelpreis für Frieden 1971


Was zu weit geht, geht uns nahe.

What goes too far ist too close for comfort.

Erhardt Horst Bellermann, 13.01.1937, deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker


Es gibt Menschen, die drehen auch noch Spieße um, die gar nicht auf sie gerichtet sind.

There are people who take issue with things that were not even directed at them.

Durch Weinen bringe ich, was starr war, wieder in Fluss. Mit jeder Träne stehe ich zu mir.

Crying brings back into flow everything that has become rigid. With every tear I stay true to myself.

Ute Lauterbach, 19.07. 1955, deutsche Autorin, Vortragende und Alltagsphilosophin


Ein Objektiv ist nicht zwangsläufig objektiv.

Ab objective ist not neccessarily objective.

Klaus Ender, 02.04.1939, deutsch österreichischer Fachbuchautor, Poet und bildender Künstler der Fotografie


Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.

Whoever wants to talk to me, must not want to exclusively hear his own opinion.

Wilhelm Karl Raabe (Pseudonym: Jakob Corvinus), 08.09.1831 bis 15.11.1910, deutscher Schriftsteller und Dichter


Gewaltlosigkeit funktioniert nicht immer - aber Gewalt funktioniert nie.

Nonviolence doesn't always work - but violence never does.

Madge Micheels-Cyrus, US-amerikanische Bürgerrechts- und Friedensaktivistin


Kleinigkeiten leiden oft an Größenwahn.

Trifles often suffer from megalomania.

Marc Niendorf, keine biographischen Daten eruierbar. Im Kommentar erwähnt: Thornton Niven Wilder, 17.04.1897 bis 07.12.197, US-amerikanischer Schriftsteller


In der Verbitterung schwelt verborgen der Schmerz über unser Versagen.

The pain over our failing smolders secretly in our bitterness.

Hans Arndt, 17.10. 1909, 13.12.1955


Vergessen ist nicht Vergeben. Vergebung fängt dort an, wo das Vergessen nicht aufhört.

Forgiveness is not about forgetting. Forgiveness starts where forgetting doesn't stop.

Jean Weselbach (eigentlich Hans Schwäble), geboren 1952, deutscher Theologe und Philosoph


Es ist immer beides in uns: Leben und Tod, Wachen und Schlafen, Jugend und Alter.

In us is always both: life and death, waking and sleeping, youth and old age.

Heraklit von Ephesos, um 550/540 bis 480 vor Christus, griechischer Naturphilosoph und Historiker


Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.

No one you love is gone. Love is the eternal present.

Stefan Zweig, 28.11.1881 bis 23.02.1954, österreichischer Schrftsteller


... denn Gnade wird dir, wenn du Gnade übst.

... you receive mercy if you show mercy

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi, 30.09.1207 einer der bedeutendsten Dichter der persisch-islamischen Mystik (Sufismus) und Stifter eines Derwischordens


Achtsam ist besser als neunmalklug.

Being mindful ist better than being a know-it-all.

Herman Rosenkranz, 1932, deutscher Jurist und Aphoristiker


Nichts auf der Welt ist gefährlicher als echte Unwissenheit und gewissenhafte Dummheit.

Nothing in all the world ist more dangerous than sincere ignorance an conscientious stupidity.

Ich habe beschlossen, bei der Liebe zu bleiben. Hass ist eine zu große Last, als dass man sie ertragen könnte

I have decided to stick with love. Hate ist too great a burden to bear.

Martin Luther King jr. (eigentlich Michael King jr.) 15.01.1929 bis 04.04.1968, US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtskämpfer, Nobelpreis für Frieden 1964


Das Gesetz ändert sich, das Gewissen nicht.

Laws change, our conscience doesn't.

Sophia Magdalena Scholl, 09.05.1021 bis 22.02.1943, deutsche Widerstandskämpferin


Den größten Fehler den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen.

The biggest mistake in life is always being afraid of making a mistake.

Dietrich Bonhoeffer, 04.02.1906 bis 09.04.1945, deutscher evangelischer Theologe und Widerstandskämpfer


Jeder Leser ist, wenn er liest, ein Leser nur seiner selbst.

Every reader, as he reads, is actually the reader of himself.

Marcel Proust, 10.07.1871 bis 18.11.1922, französischer Schriftsteller und Kritiker


Kreativität auf Knopfdruck erzeugt Kopfdruck.

Creativity at the push of a button pushes our buttons.

Sabrina Masek, 06.05.1963, österreichische Texterin und Aphoristikerin


Vielleicht bist du nicht der Außenseiter, sondern der Lichtblick.

Maybe you are not the outsider, but the ray of hope.

Karin Janke, 1953, deutsche Realschullehrerin


Nicht immer sind die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind.

The most thundering are not always full of thunder just because they thunder.

Konstantin Wecker, 01.06.1947, deutscher Musiker, Liedermacher, Komponist, Schauspieler und Autor


Freiheit ist die Möglichkeit zu zweifeln, zu suchen und jeder Autorität mit Nein zu antworten.

Liberty ist the possibility of doubting, of searching and of saying 'No' to any authority.

Ignazio Silone (eigentlich Secondino Tranquilli), 01.5.1900 bis 22.08.1978, italienischer Schriftsteller und Politiker


Sich freuen heißt, ausschauen nach Gelegenheiten zur Dankbarkeit.

Being happy means looking for occaisons to be grateful.

Karl Barth, 10.05.1886 bis 10.12.1968, Schweizer evangelisch-refomierter Theologe


Das Leben ist wie der Eiskunstlauf: Es besteht aus Pflicht und Kür, und oft fällt die Entscheidung bei der Pflicht.

Life is like figure skating: There ist a compulsory and a free program an often the descision is based on what is our duty.

Gustav Adolf Karl Friedrich Knuth, 07.07.1901 bis 01.02.1987, deutsch-schweizerischer Schauspieler


Das Zuviel macht unzufriedener als das Zuwenig.

Too much makes less content than too little.

Mitunter zeigt sich das Gute im Menschen, indem er böse wird.

From time to time a person's goodness shows itself when he gets angry.

Elfriede Hablé, 12.07.1934 bis 23.07.2017, österreichische Aphoristikerin und Musikerin


Freude steckt nicht in den Dingen, sondern im Innersten der Seele.

Joy is not in the thing which surround us; it dwells in the innermost soul.

Thérèse von Lisieux (auch Theresia vom Kinde Jesu), 02.02.1873 bis 30.09.1897, französische Karmeliterin und Kichenlehrerin


Wer sich nach dem Licht sehnt, ist nicht lichtlos, denn die Sehnsucht ist schon Licht.

Who longs for light ist not without brightness, for longing itself is light.

Bettina von Arnim, 04.04.1785 bis 20.01.1859, deutsche Dichterin


Das Licht ist ein Symbol des Lebens und der Freude.

Light is a symbol of life and joy

Honoré de Balzac, 20.05.1799 bis 18.08.1850, französischer Schriftsteller


Die Stille ist der Humus für unsere Seele.

Silence ist the humus for our soul.

Franz Alt, 17.07.1938, deutscher Fernsehjournalist, Autor und Friedensaktivist


Formen abzulehnen heißt nicht, Inhalte aufzugeben.

Rejecting forms does not mean giving up the content.

Günter Dellbrügge, 1949 deutscher Pfarrer der Christengemeinschaft in München.


Der Himmel auf Erden ist überall, wo Menschen von Liebe zu Gott, zu ihren Mitmenschen und zu sich selbst erfüllt sind.

Heaven on erarth is wherever people are filled with love for God, for their fellowmen, and for themselves.

Hildegard von Binden, 1098 bis 17.09.1179, deutsche Mystikerin und Äbtissin


Ich fragte die Welt, die alte, was sie als Bestes enthalte in ihrem großen Gebäude? Sie sagte: des Herzens Freude.

I asked the world, the old one, waht it holds at best in its bulidung? It said: a joyful heart.

Omar (auch Umar Chayyam) Khayyâm, 18.05.1048 bis 04.12.1131, persischer Mathematiker, Astronom, Philosoph und Dichter


Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon so manchen um die Besinnung gebracht.

The introspective days between Christmas an New Year have already made mad a great many of people.

Joachim Ringelnatz (eigentlich Hans Gustav Bötticher, Pseudonym Fritz Dörry), 07.08.1883 bis 17.11.1934, deutscher Schriftsteller, Humorist, Maler


Indes ich dir sagen will: "So ist es!", ist es schon anders geworden. Das Schicksal treibt uns vorwärts und im Kreise herum.

I am about to tell you how things are and they have already changed. Fate drives us forward and round in a circle.

Johann Christian Friedrich Hölderlin, 20.03.1770 bis 07.06.1843, deutscher Dichter


Das Leben hat als Geheimnis begonnen und wird als Geheimnis enden, aber ein wildes und schönes Land liegt dazwischen.

Life began in mystery, and it will end in mystery but what a savage and beautiful country lies in between.

Diane Ackermann, 07.10.1948, US-amerikanische Schriftstellerin und Lyrikerin


Ein Herz bricht, wenn man im seine Träume nimmt.

What really breaks a heart is taking away its dreams

Peral Sydenstricker Buck, 26.06.1892 bis 06.03.1973, US-amerikanische Schriftstellerin, Pulitzer-Preis 1932, Nobelpreis für Literatur 1938


Dass nichts beständig ist - wie traurig, wie tröstlich!

That nothing lasts - how sad, how comforting!

Karl Heinrich Waggerl, 10.12.1897 bis 04.11.1973, österreichischer Schriftsteller


Denke mit dem Verstand! Nicht, wie die meisten Menschen mit Deinen Wünschen und Ängsten.

Use your mind for thinking! Not like most people, your wishes an fears.

Halldór Kiljan Laxness (geb. Halldór Gudjónsson), 23.04.1092 bis 08.02.1998, isländischer Schriftsteller, Nobelpreis für Literatur 1955


Zwischen Hochmut und Demut steht ein Drittes, dem das Leben gehört, das ist der Mut.

There is a third element between arrogance an humility which life belongs to: It ist courage

Theodor Fontane, 30.12.1819 bis 20.09.1898, deutscher Schriftsteller


Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in der Demut wandle.

All paths open before me because I walk in humility.

Das Menschenleben ist seltsam eingerichtet: Nach den Jahren der Last hat man die Last der Jahre.

Our lives are set up strange: After years of burden we are left with burden of our years.

Aus Mäßigung entsteht reines Glück.

Moderation is pure happiness.

Johann Wolfgang von Goethe, 28.08.1749 bis 22.03.1832, deutscher Klassiker


Menschen, die sich unverstanden fühlen, haben meist noch keinen Versuch unternommen, andere Menschen zu verstehen.

People who feel misunderstood have usually made no attempt to understand other people.

Leben, das heißt auf alle Fälle: Narben haben.

To be alive at all is to have scars.

John Ernst Steinbeck, 27.02.1902 bis 20.12.1968, US-amerikanischer Schriftsteller, Nobelpreis für Literatur 1962


Auf der Spur der Lösung wird gelacht.

On solutions's heels there is laughter.

Ute Lauterbach, 19.07.1955, deutsche Autorin, Vortragende, Philosophin


Dass man hoffen muss, ist schon ein Grund zum Verzweifeln.

That we need to rely on hope ist already a reason for dispair.

Alexander Eilers, 15.04.1976, deutscher Lektor, Erwachsenenbildner, Autor und Aphoristiker


Wer mutlos ist, nimmt den anderen den Mut.

He who is discouraged, discourages others.

Antoine-Marie Roger Graf de Saint-Exupéry, 29.06.1900 bis 31.07.1944, französischer Pilot und Schriftsteller


Die Frage ist der Königsweg des Denkens.

The question is the royal road in matters of thought.

Herrmann Müller, 1924 bis 1995, deutscher Soziologe und Philosoph


Nur die Tapferen wissen, wie man vergibt.

Only the brave know how to forgive.

Larurence Stern, 24.11.1713 bis 18.03.1768, englisch-irischer Schriftsteller und Vikar (Pfarrer) der Anglikanischen Kirche


Die Stunde ist das Kleingeld des Lebens.

The hour ist the small change of life

Das Glück ist wunschlose Erwartung.

Happiness ist wantless expectation.

Leo Lohberger, 14.06.1917 bis 13.08.1998, österreichischer Aphoristiker, Romanautor und Sportjournalist


Für freie Menschen sind Drohungen wirkungslos.

Threats don't work on free human beings.

Marcus Tullius Cicero, 03.01.106 vor Christus bis 07.12.43 vor Christus


Die Tugend besteht darin, das Gute rasch und tatkräftig zu tun.

Virtue means doing good quickly and vigorously.

Michael Horatczuk, 11.08.1090 bis 22.09.1977, österreichischer Jesuitenpater und Buchautor


Regeln stärken den Einfallsreichtum der Ausnahmesuchenden.

Rules fuel the imagination of the ones looking for exeptions.

Harald K. Hülsmann (Pseudonyme: Aldo Carlo, Michel Hinnack, Harry Holly und saihoku), 06.06.1934 bis ??.07.2015, deutscher Schriftsteller


Die Menschen ähneln sich auf sehr ähnliche Weise.

People appear similar in very dissimilar ways.

Anke Maggauer-Kirsche, *11.04.1948, deutsche Lyikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin in der Schweiz


Das heilende Potenzial der Achtsamkeit ist das Zusammenspiel aus Einsicht, Selbstverantwortlichkeit und Freundlichkeit zu sich selbst.

The healing potential of mindfulness is the combination of insight, self-responsibility and kindness towards oneself.

Linda Lehrhaupt, *1949 US-amerikanisch-deutsche Autorin und Ausbilderin in Zen und Achtsamkeitsmeditation


Der Mensch kann viel ertragen, wenn er es nicht erdulden muss.

A person can bear a lot if he does not have to suffer it.

André Brie, 13.03.1950, deutscher Politikwissenschaftler und Politiker


Ein Original ist zwar schwer zu finden, aber leicht zu erkennen.

An original is always hard to finde, but easy to recognize.

Graffito ist die Bezeichnung für - meist anonym - erstellte Bilder, Schriftzüge oder Zeichen, die mit verschiedenen Techniken auf Oberflächen im privaten und öffentlichen Raum hinterlassen werden.


Wir handeln dem Bilde nach, das wir und von uns machen.

We act according to our self-image.

Sich selbst kennenzulernen scheint mir das Beste zu sein, was ein Mensch für sich tun kann.

I believe knowing oneself is the most important thing a human can do for himself.

Moshé Feldenkrais, 06.05.1904 bis 01.07.1984, israelischer Physiker und Judolehrer, entwickelte die nach ihm benannte Feldenkrais-Methode


Nichts macht so zornig wie die Vorstellung überflüssig zu sein.

Nothing makes as angry as felling useless.

Peter Sloterdijk, 26.06.1947, deutscher Philosoph, Fernsehmoderator, Kulturwissenschalftler und Essayist


Was der Mensch beherrscht nützt ihm wenig, wenn er selbst unbeherrscht bleibt.

What we are in control of is little use to us if we cannot control ourselves.

Am wenigsten vergisst man das, was man vergessen möchte.

We forget the least what we want to forget the most.

Ernst Reinhardt, 14.08.1932, Schweizer Germanist und Publizist


Wenn wir bei und ankommen wollen, müssen wir langsam sein.

If we want to arrive within ourselves we must slow down.

Oliver Tietze, 04.11.1965, deutscher Chemiker, Aphoristiker und Lyriker


If I could take back that smoking, we wouldn't be talking about any cancer. I am convinced of that. I smoked and I smoked a lot since I was a kid just to appear macho. Because I didn't have brains enough to understand that wouldn't do it. Something else makes you macho. And I really wanted to make a commercial when I discovered that I was that sick and my time was so limited. I want to make that commercial, says simply: Now the time gone I tell you don't smoke. Whatever you do. Just don't smoke.

Wenn ich das Rauchen ungeschehen machen könnte, würde wir nicht über irgend eine Krebserkrankung sprechen. Davon bin ich überzeugt. Ich habe geraucht und ich habe viel geraucht, seit ich ein Kind war, um wie ein Macho zu erscheinen. Weil ich nicht genug Verstand hatte, um zu erkennen, dass es so nicht geht. Etwas anderes macht aus Dir einen Macho. Und ich wollte wirklich einen Spot drehen, als ich erkannte, dass meine Zeit so begrenzt ist. Ich wollte einen Spot drehen, der einfach sagt: Nun, da meine Zeit vorbei ist, sage ich Dir: 'Rauche nicht! Was auch immer Du tust! Rauche einfach nicht!'

Text aus einem Fernseh-Interview.

Yul Brunner, 11.07.1920 bis 10.10.1985, US-amerikanischer Schauspieler russisch-burjatisch-schweizerischer Herkunft


Die problemloseste Erziehung vollzieht sich durch Vorbilder.

The most trouble-free eduction happens through role models.

Elfride Hablé, 12.07.1934 bis 23.07.2015, österreichische Aphoristikerin und Musikerin


Freundlichkeit löst Schwierigkeiten.

Friendliness solves difficulties.

Vinzenz von Paul (auch: Vinzenz Depaul, franz. Vincent de Paul), 24.04.1581 bis 27.07.1660, französischer Mönch und Ordensgründer, gilt als Begründer der neuzeitlichen Caritas


Ethik besteht darin, mich verpflichtet zu fühlen, allem Lebenden die gleiche Ehrfurcht entgegenzubringen wie dem eigenen Leben.

Ethics obliges me to offer the same reverence to all living beings as to my own life.

Albert Schweitzer, 14.01.1875 bis 04.09.1965, deutsch-evangelischer Theologe und Missionsarzt, Organist, Musikwissenschaftler und Publiizist, Nobelpreis für Frieden 1952


Die heißesten Plätze in der Hölle sind für jene reserviert, die auf Erden zu allem zustimmend genickt haben.

The hottest places in hell are reserved for those who have nodded silently, consenting to all that happened.

Robert Francis 'Bobby' Kennedy, 20.11.1925 bis 06.06.1968, US-amerikanischer Politiker und US-Justizminister


Der Mensch hat sich immer als ein äußerst vernünftiges Wesen gepriesen. Er sollte damit aufhören. (a.a.O. 23)

Es sind stets die Kenner, die am meisten von neuen Kenntnissen überrascht werden. (a.a.O., 38)

Peter Noll, 18.05.1926 bis 09.10.1982, evangelischer Pfarrer, Privatdozent, Professor, aus: Diktate über Sterben und Tod, Zürich 1984


Frei ist der Mensch, insofern er in jedem Augenblick seines Lebens sich selbst zu folgen in der Lage ist.

Man is free insofar as he is able to obey himself in every moment of his life.

Rudolf Joseph Lorenz Steiner, 27.02.1861 bis 30.03.1925, österreichischer Autor, Begründer der Anthtoposophischie und Waldorfpädagogik


Jede Liebe verzehnfacht die Kraft.

Every love increases every strength tenfold.

Bertha Sophia Felicita von Suttner, 09.06.1853 bis 21.06.1914, österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin, Nobelpreis für Frieden 1905


Liebe ist: die Arme immer offen haben.

Love is always open arms

Felice Leonardo 'Leo' Buscaglia, 31.03.1924 bis 12.06.1998, US-amerikanischer Professor für Pädagogik und Autor


Zwischen Reiz und Reaktion gibt es einen Raum.
In diesem Raum haben wir die Freiheit und die Macht, unsere Reaktion zu wählen.
In unserer Reaktion liegen unser Wachstum und unsere Freiheit.

Viktor E. Frankl, 26.03.1905 bis 02.09.1997, österreichischer Neurologe und Psychiater


Man kann jungen Menschen keine Gewissheit geben. Man kann ihnen nur versprechen, sie nie zu belügen.

You cannot offer certainty to young people. All we can do is promise never to lie to them.

Albert Camus, 07.11.193 bis 04.01.1960, französischer Schriftsteller und Philosoph, Nobelpreis für Literatur 1957


Wie doch Freude und Glück einen Menschen schön machen! Wie atmet im Herzen die Liebe.

How beautiful joy and happiness make anyone! How love breathes in our heart.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski, 11.11.1821 bis 09.02.1881, russischer Dichter


Lieber an der Wahrheit verzweifeln, als von der Unwahrheit getröstet sein.

Better to despair over the truth than be soothed by an untruth.

Sascha Heße, 06.11.1976, deutscher Schriftsteller und Musiker


Das größte Glück: es entbehren zu könenn.

The greatest happiness: being able to do without it.

Alexander Demandt, 06.06.193, deutscher Althistoriker und Essayist


Triumph ist eines echten Siegers unwürdig.

To triumph is unworthy of a real winner

Peter Cerwanka, 06.02.1942, österreichischer Verkehrswissenschaftler


Die Zeit reift alle Dinge. Kein Mensch wird weise geboren.

Time ripens all things. No man is born wise.

Miguel de Cervantes Saavedra, 29.09.1547 bis 23.04.1616, spanischer Dichter


Ohne etwas Langsamkeit wird keine großes Werk vollbracht.

No great work can be completed without a bit of slowness

Sophopkles, um 496/495 vor Christus bis um 406 vor Christus, griechischer Tragiker


Wann immer du dort ankommst, wird es dort kein dort geben.

Whenever you get there there's no there there

Gertrude Stein, 03.02.1874 bis 27.07.1946, US-amerikanische Schriftstellerin, Verlegerin und Kunstsammlerin


Darin gleichen sich die Menschen: anders sein zu wollen.

People resemble each other in wanting to be different.

Ich wünschte, ich hätte Zeit, mich warten zu lassen.

I wish I had time to let myself wait.

Elisabeth Turvold, 15.04.1963, deutsche Philologin und Aphoristikerin


Gute Gedanken haben, wie Bummelzüge, oft Verspätung.

Like slow trains, good thougts are often delayed.

Giovannino Oliviero Gureschi, 01.05.1908 bis 22.07.1968, italienischer Journalist, Karikaturist und Schriststeller ('Don Camillo und Peppone')


Der beste Prüfstein für das Gewissen eines Menschen ist vielleicht seine Bereitschaft, Opfer für künftige Generationen zu bringen, deren Dank ihn nie erreichen wird.

The ultimate test of man's conscience may be his willingness to sacrifice something today for future generations whose words of thanks will not be heard.

Gaylord Anton Nelson, 04.06.1916 bis 03.07.2005, US-amerikanischer Politiker und Gouverneur von Wisconsin, Begründer des 'Tages der Erde'


Ich fühle mich verstanden, wenn mich das Lächeln deiner Augen streichelt.

I feel understood when the smile of your eyes caresses me.

Elma Kupke, 28.06.1942, deutscher Lehrer, Verlagsgründer und Aphoristiker


Um vor mir selbst zu bestehen, muss ich beständig Besseres leisten.

To meet my own standards I must constantly do better.

Leonard Bernstein, 25.08.1918 bis 14.10.1990, US-amerikanischer Komponist, Dirigent und Pianist ukrainische-jüdischer Abstammung


Glück und Gesundheit sind die beste Schminke.

Happiness and health are the best make-up

Christina von Schweden (eigentlich Kristina nach ihrem Übertritt zum Katholizismus, Maria Alexandra), 17.12.1626 bis 19.04.1689


Es gibt zwei Arten von Narren: jene, die ihre Meinung nicht ändern können und jene, die es nicht wollen.

Ther are two kinds of fools: those who can't change their opinions and those who won't.

Josh Billings (eigentlich Henry Wheeler Shaw), 21.04.1818 bis 14.10.1885, US-amerikanischer Humorist und Schriftsteller


Zur Wahrscheinlichkeit gehört auch, dass das Unwahrscheinliche eintreten kann.

It is an element of probalility that the improbable can happen.

Aristoteles, um 384 v. Chr. bis um 322 v. Chr., griechischer Philosoph und Schüler Platons


Träume nicht dein Leben, lebe Deinen Traum.

Do not dream your life, live your dream.

Tommaso Campanella (eigentlich Giovanni Domenico), 05.09.1568 bis 21.05.1639, italienischer Dichter, Politiker und Dominikaner


In einer gute Ehe denken beide, dass die den besseren Handel gemacht haben.

A good marriage is where both people feel like they're getting the better end of the deal

Der Tod ist nur das Ende des Sterbens, nicht das Ende des Lebens.

Death is just the end of dying, not of life.

Anne Lamott, 10.04.1954, US-amerikanische Autorin


Dem Frieden dient auch die Fähigkeit, Feinde haben zu können.

Being able to have foes serves peace.

Ingeborg Horn, 31.01.1958, deutsch-östereichische Philosophin, Malerin, Schriftstellerin und Übersetzerin


Nicht jede Erfahrung enthält das Recht, sie zu haben.

Not every experience contains the right to have it.

Tobias Grüterich, 01.03.1978, deutscher Geodät, Lyriker und Aphoristiker


Viele gute Ideen scheitern an Vorgesetzten, denen sie nicht eigefallen sind.

Many good ideas fail because of superiors who did not have them.

Christian URI Weber, 1943, deutscher Theologe, Autor, Verleger, Maler und Grafiker


Mein Grundsatz: Es gibt keine Enttäuschung.

My principle: There is no disappointment.

René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke, 04.12.1875 bis 29.12.1926, österreichischer Dichter


Manche Dinge sind nur so groß, weil wir direkt davor stehen.

Some things only look so big because we are right in front of them.

Anke Maggauer-Kirsche, 11.04.1948, deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin in der Schweiz


Lehre deine Kinder nicht nur zu lesen. Lehre sie, das, was sie lesen, in Frage zu stellen. Lehre sie, alles in Frage zu stellen.

Don't just teach your children to read. Teach them to question what they read. Theach them to question everything.

George Denis Patrick Carlin, 12.05.1937 bis 22.06.2008, US-amerikanischer Komiker, Schauspieler, Sozialkritiker und Autor


Wenn du das Ende dessen erreichst, was Du wissen solltest, stehst Du am Anfang dessen, was Du fühlen solltest.

When you reach the end of what you should know, you will be at the beginning of what you should sense.

Khalil Gibran (eigentlich Gibran Khalil Gibran bin Mikha'il bin Sa'ad), 06.01.1883 bis 10.04.1931, libanesisch-US-amerikanischer Dichter und Maler


Je leichter ein Buch zu lesen ist, desto schwerer wurde es geschrieben.

The easier a book is to read, the harder it was to write.

Johannes Mario Simmel, 07.04.194 bis 01.01.2009, österreichischer Schriftsteller


Du bist aufgefordert zu tun, was niemand von Dir verlangen kann.

You are asked to do what nobody can ask from you.

Elazar Benyoëz (eigentlich Paul Koppel), 24.03.1937, israelischer Aphoristiker


Nichts lernen wir so spät und verlernen wir so früh als zuzugeben, dass wir Unrecht haben.

We leran nothing as late and unlearn nothing as early as admitting that we are wrong.

Marie von ebner-Eschenbach (eigentlich Marie Dubský von Trebomyslice), 13.09.1830 bis 12.03.1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin


Realität - was für ein Konzept.

Reality - what an concept.

Robin McLaurin Williams, 21.07.1951 bis 11.08.2014, US-amerikanischer Schauspieler und Komiker


Es ist leicht, ein Lehrer zu sein, aber schwer, ein Schüler zu sein.

It is easy to be a teacher, but difficult to be an student.

Worte, die die Seele erleuchten, sind kostbarer als Juwelen.

Words that enlighten the soul are more precious than jewels.

Hazarat Inayat Khan, 05.07.1882 bis 05.02.197, indischer Musiker, Sufi-Lehrer und Gründer des Internationalen Sufi-Ordens


Jeder Fehler, den wir machen, sollte uns duldsamer machen für die Fehler anderer.

Every mistake we make should make us more tolerant of other people's mistakes.

Nathaniel Cohen, biographische Daten nicht eruierbar


Hoffnung ist viel zu passiv. Wir brauchen Willen.

Hope is too passive. We need will.

Leonard Norman Cohen, 21.09.1934 bis 07.11.2016, kanadischer Singer-Songwriter, Dichter und Schriftsteller


Die wirklich wichtigen Dinge kann jeder nur sich selbst erklären.

We can only explain to ourselves all that ist truly important.

Wolfgang Letz, 01.03.1950, deutscher Studienrat und Autor


Ein echter Künstler schildert nie, um zu gefallen, sondern um zu zeigen.

A real artist never explains to appeal, but to point out.

Christian Morgenstern 06.05.1871 bis 31.03.1914, deutscher Dichter


Was Du wirklich liebst, das bleibt Dir.

What you really love remains you.

Die Liebe ist der Endzweck der Weltgeschichte, das Amen des Universums.

Love is the ultimate purpose of our world's development and the Amen of the universe.

Novalis (eigentlich Georg Philipp Friedrich Freiherr von Hardenberg), 02.05.1772 bis 25.03.1801


Der Mensch ist immer zu sich selbst unterwegs.

Man is always the move towards himself.

Jean Gebser, 20.08.1905 bis 14.05.1973


Manche Leute glauben alles, wenn man es ihnen zuflüstert.

Some people will believe anything as long as it ist whispered to them.

Pierre Carlet de Marievaux (auch: Pierre de Chamblain de Marievaux), 04.02.1688 bis 12.02.1763


Am mächtigsten ist der, der sich selbst unter Kontrolle hat.

Most powerfull who has power of himself.

Lucius Annaceus Seneca (genannt Seneca der Jüngere), 4 vor christus bis 65 nach Christus, römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker


Vergessene Freundschaften sind wir Dörrpflaumen. Wenn man sie begißt, nehmen wie wieder Gestalt an.

Forgotten friendships are like prunches. Wate them an they spring back to form.

Sprichwort aus Kanada


Mitgefühl ist das wache Bewußtsein, dass alle Dinge voneinander abhängen.

Compassion is the keen awareness of the interdependence of all things.

Thomas Feverel Merton, 31.01.1915 bis 10.12.1968, US-amerikanischer Trappistenmönch und Dichter


Es sind immmer nur die Schwachen, welche die Schwachen verachten.

Only the weak despise the weak.

Ostern ist das Siegesfest ds ewigen Lebens.

Easter ist the victory of eternal life.

Gertrud Auguste Lina Elsbeth Mathilde Petrea Freiin von le Fort (Pseudonym: Gerta von Stark und Petrea Vallerin), 11.10.1876 bis 01.11.1971, deutsche Schriftstellerin


Ein Tag mehr ist ein Tag weniger.

One day more ist one day less.

Hanns Dieter Hüsch, 06.05.1925 bis 06.12.2005, deutscher Kabaretist, Schriftsteller, Kinderbuchautor, Schauspieler, Liedermacher, Synchronsprecher und Rundfunkmoderator


Gott reicht mir die Situation hin, auf die ich zu antworten habe.

God hands me the situation that must be answered by me

Martin (Mordechai) Buber, 08.02.1878 bis 13.06.1965, öterreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph, Friedenspreis des deutschen Buchhandels 1953


Gebet ist Tat, höchste, freieste, innerste Tat des Menschen.

Prayer is a deed, the highest, freest, innermost deed by a human being.

Friedrich Rittelmeyer, 05.10.1872 bis 23.03.1938, deutscher evangelischer Pfarrer, Theologe und Anthroposoph


Wir leben nicht ganz entspannt im Hier und Jetzt, sondern völlig verspannt im Wenn und Aber.

Rüdige Dahlke, 24.07.1951, deutscher Humanmediziner und Psychotherapeut


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren